Zahlen spielend merken

Die meisten von uns denken mit Schrecken an den Matheunterricht. Dabei kann Mathematik nicht nur leicht verständlich und spannend sein, sie erleichtert uns sogar den Alltag. Egal ob PIN, Passwort, Geburtstag oder Kontonummer – im heutigen Tipp geht es darum, wie wir uns Zahlen spielend leicht merken können.

 

Zahlen spielend merken

Ein Tipp aus dem Buch von Holger Dambeck

Nie wieder PIN oder Passwort vergessen …

Viele Telefonnummern sind heute im Handy eingespeichert, trotzdem müssen wir uns nach wie vor Zahlen merken. Die verschiedenen PINS von EC-Karten und dem Handy, die eigene Festnetznummer, Geburtstage, Kontonummer oder Passwörter.

Wie merkt man sich Zahlen?

Zunächst suchen Sie nach Ziffernfolgen in der Zahl. 12345 lässt sich relativ leicht merken. Vielleicht taucht auch eine Zahlenreihenfolge mehrmals auf oder Sie finden Spiegelzahlen (43 5748 34) oder Sequenzen (246 8493 247).
Mit anderen Zahlen verbinden Sie selbst etwas Besonderes, das ist ihr Geburtsdatum oder die Rückennummer ihres Lieblings-Fußballstars.

Zahlen in Bilder übersetzen

Wir behalten uns Bilder viel besser als Zahlen, dies kann man beim Memorieren ausnutzen. Dabei bilden wir einen Satz, wo das jeweilige Wort mit dem Anfangsbuchstaben der Zahl anfängt.

1 = e, 2 = z, 3 = d, 4 = v, 5 = f, 6 = s, 7 = s, 8 = a, 9 = n

Ein Problem gibt es hier: Sechs und sieben fangen beide mit „s“ an. Sie müssen in ihrer Eselsbrücke also deutlich klarstellen, ob die 6 oder 7 gemeint ist. Dazu können sie für 6 ein Wort wählen wie Sixpack, Sextant, Sekte oder Sex und für 7 zum Beispiel Siebenschläfer oder Septum. Oder Ihr Wort für 6 beginnt mit „Se“ und für 7 mit „Si“.
Aus der Zahl 237943 wird mit dieser Methode: Zwei drollige Siebenschläfer naschen viele Donuts.
Wichtig ist, dass sie sich das ganze bildlich vorstellen und einprägen, so dass sie auch nicht vergessen, dass es genau zwei Siebenschläfer sind, die irgendetwas Drolliges tun beim Naschen der vielen Donuts.

Eine weitere Möglichkeit ist es, jeder Zahl ein Symbol zuzuordnen und diese ein für alle Mal auswendig zu lernen. Dann lernen Sie die Zahl, indem Sie die Symbole entsprechend bildlich verknüpfen. Je schräger und absurder das Bild, desto besser das Ergebnis. Details zu dieser Methode sowie zu weiteren Systemen finden Sie im E-Book.

Viele weitere Tipps finden Sie im Ratgeber „Nullen machen Einsen groß: Mathe-Tricks für alle Lebenslagen“ von Holger Dambeck. Lernen Sie unter anderem, wie man Schuhe so zubindet, dass die Schnürung hält und wie viele unterschiedliche Kravattenknoten es gibt.

Nullen machen Einsen groß: Mathe-Tricks für alle Lebenslagen  Ratgeber von Holger Dambeck: Lässt sich ein Stück Torte gerecht dritteln? Wie zeichnet man ein Ei und eine Ellipse? Und gibt es Schnürsenkelknoten, die wirklich halten? Ob wir wollen oder nicht, Mathematik begegnet uns im Alltag immer wieder. Doch das einst in der Schule Gelernte hilft uns oft nicht weiter – oder wir haben es längst vergessen. In diesem Buch verrät Holger Dambeck praktische Mathe-Tipps und -Tricks für alle Lebenslagen. Ob Schlange stehen, einparken, Telefonnummern merken, 65 im Kopf quadrieren, Krawatten binden oder Kunststücke mit Zirkel und Lineal vollführen – mit pfiffigen mathematischen Ideen kommen Sie leichter durch den Alltag! Mathe heißt bei Holger Dambeck: Spaß am Nachdenken und beim Finden genialer Lösungen.
(15 Rezensionen, 4,3 Sterne, 218 Normseiten) hier kaufen!

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

© 2013 Johannes Zum Winkel Kreativberatung