Vier Werte in der Erziehung nach Jesper Juul

Eltern wollen ihren Kindern das Beste mit auf dem Lebensweg geben und sind gleichzeitig häufig verunsichert, was der richtige Weg ist. Jesper Juul sagt, dass Kinder keine perfekten Eltern brauchen, sondern Sparringspartner, die bereit sind, sich zu hinterfragen und weiterzuentwickelt. Lernen Sie im heutigen Tipp die vier Werte kennen, die Ihre Kinder ein Leben lang tragen werden.

 

Vier Werte tragen Kinder ein Leben lang

Tipps aus dem Buch von Jesper Juul

Jesper Juul ist ein bekannter dänischer Familientherapeut und vielfacher Erfolgsbuchautor, der dafür plädiert, Kindern auf andere Weise zu begegnen.

Gleichwürdigkeit

Eins vorneweg: Gleichwürdigkeit bedeutet nicht, dass die Führungsrolle zwischen Eltern und Kindern verteilt wird. Die Führung verbleibt natürlich bei den Eltern. Gleichwürdigkeit bedeutet vielmehr, dem Kind zu vermitteln, dass Menschen jeden Alters von gleichem Wert sind. Man respektiert gegenseitig die persönliche Würde und Integrität.
Viele Eltern wurden in ihrer eigenen Erziehung als Objekt behandelt. Wenn sie etwas taten, das verboten war, folgte eine Strafe. Strafen lassen das Kind an seinem Wert zweifeln. Etwas völlig anderes ist die Konsequenz, daraus lernt ein Kind. Wer auf einem Stuhl herumklettert, herunterfällt und sich eine Beule holt, wird beim nächsten Mal seine körperlichen Fähigkeiten nicht noch einmal überschätzen. Umgekehrt kann man natürlich auch nicht die elterliche Fürsorgepflicht verletzen, indem man sein Kind wissentlich in einer gefährlichen Situation belässt. Aber sich des Unterschieds zwischen Konsequenz und Strafe bewusst zu sein, ist ein Aspekt, die Gleichwürdigkeit nach Jesper Juul in der Erziehung umzusetzen.

Integrität

Häufig sagen wir „Ja“, wenn wir eigentlich „Nein“ meinen. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Wir wollen den Konsens in der Familie und den Konflikt vermeiden. Aber tut es der Familie gut, wenn ein Familienmitglied die eigenen Bedürfnisse ständig verneint, um des lieben Friendens willen? Jesper Juul findet, dass eine familiäre Gemeinschaft umso stärker ist, je eher sich der einzelne als Individuum definiert. Die physischen und psychischen Grenzen von Kindern und Jugendlichen wurden über Jahrhunderte systematisch unterdrückt, die Eltern haben also völlig andere Erfahrungen in ihrer eigenen Kindheit gesammelt. Wer geliebt werden wollte, musste seine Bedürfnisse unterdrücken und den Forderungen der Eltern nachkommen.
Wenn ein Kind andauernd entgegen seiner wahren Bedürfnisse kooperiert, kann dies langfristig zu selbstzerstörerischem Verhalten führen. Oder es stellt die Kooperation vollständig ein und wird „schwierig“.
Statt dem Kind Grenzen aufzuzeigen, zeigen besser Eltern ihre eigenen Grenzen auf: „Mach bitte die Musik leiser, sie ist mir zu laut“, statt allgemein auf leise Musik zu bestehen und mit Strafe zu drohen. An einem anderen Tag in einer anderen Situation ist es vielleicht für alle akzeptabel oder sogar erfreulich, wenn laute Musik im Haus ertönt.

Authentizität

Eltern wollen es gut machen und neigen manchmal dazu, die Rolle zu spielen, die sie für die richtige halten. Viel besser ist es, wenn Eltern authentisch sind. Statt Lob und Tadel gemäß der eigenen Rolle zu verteilen, zeigen Sie dem Kind doch besser ehrlich, was ihnen gefällt und was nicht. So lernt das Kind die Botschaft, dass es in Ordnung ist, so zu sein, wie man ist. Kinder lernen durch Nachahmung und Imitation.
Leider haben die allermeisten Eltern keine Authentizität in der eigenen Erziehung erlebt, so ist es schwierig für sie, dem Kind diese Einstellung durch Vorleben zu vermitteln.

Verantwortung

Verantwortung bedeutet für Jesper Juul, dass die Eltern für die Qualität der Beziehungen in der Familie verantwortlich sind und nicht das Kind. Manche Eltern beschweren sich, dass ihre Kinder die Familie wie ein Hotel benutzen, sie wünschen sich, dass das Kind mehr Aufgaben und Pflichten übernimmt. Kinder sollen, so Jesper Juul, lernen, das es von Bedeutung ist, wenn sie einen Einsatz in ihrer Familiengemeinschaft leisten. Schon kleine Kinder freuen sich, wenn sie einen Beitrag leisten dürfen, der einen konkreten Sinn und Nutzen für die Familie hat. Hilfe aus reiner Pflicht heraus (Du bringst jeden Tag den Mülleimer heraus) wird von Kindern als wenig sinnbringend erlebt. Kinder sollen im Laufe ihres Lebens lernen, dass Liebe nicht nur nehmen bedeutet, sondern auch geben. Wenn Eltern ihre Liebe und Fürsorge ausdrücken, indem sie alle im Haushalt anfallenden Aufgaben für das Kind erledigen, so wird es nicht in seine Aufgaben hineinfinden. Wer die Kinder an die Übernahme von Aufgaben heranführt, muss andere Wege finden, seine Liebe und Fürsorge auszudrücken.

Diese Zusammenfassung der vier Werte gibt nur einen kleinen Einblick in das Konzept des bekannten Familientherapeuten. Viele weitere Tipps und konkrete Fallbeispiele finden Sie im Ratgeber „Vier Werte, die Kinder ein Leben lang tragen“ von Jesper Juul.

Vier Werte, die Kinder ein Leben lang tragen  Ratgeber von Jesper Juul: Durch zahllose Diskussionen in Medien und Gesellschaft sind viele Eltern verunsichert über den richtigen Weg in der Erziehung. Laute Rufe nach Grenzen und Disziplin als einem Allheilmittel wirken dabei rückwärtsgewandt und wenig hilfreich. Einfühlsam und dicht dran am echten Leben unterstützt Sie in diesem Ebook Jesper Juul in Ihrer Suche nach neuen Wegen in der Erziehung. In vier Kapiteln vermittelt er vier Werte, die tragfähige Säulen für eine gute Entwicklung Ihrer Kinder wie Ihrer Familie sind: Gleichwürdigkeit, Integrität, Authentizität und Verantwortung. Für jeden Wert dienen reale Familiensituationen als Beispiel, die oft in bewegenden Briefen seiner Leser geschildert werden. Jesper Juul geht auf jede Situation sehr einfühlsam ein – dies gibt Ihnen Gelegenheit, Ihr eigenes Verhalten und die Werte, die Sie mit Ihren Kindern leben möchten, zu reflektieren. Unterhaltsam, inspirativ und schön gestaltet, bringt dieses Ebook den Kern der Botschaft des Bestsellerautors auf den Punkt.
(39 Rezensionen, 4,5 Sterne, 176 Normseiten) hier kaufen!

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

© 2017 Johannes Zum Winkel Kreativberatung