Fünf Tipps und Tricks zum Kindle Fire HDX

Der Kinde Fire HDX ist eine echte und vor allem preisgünstige Alternative auf dem Tablet-Markt. Der Kindle Fire HDX ist als Amazon-Produkt natürlich eng an das Amazon-Universum gekoppelt, bietet aber trotzdem viele Möglichkeiten außerhalb von Amazon. Im heutigen Tipp hat Technikexperte Matthias Matting fünf Tipps für Sie, wie Sie den neuen Kindle optimal nutzen können.

Der neue Kindle Fire HDX

Tipps von Matthias Matting

Wichtige Verzeichnisse auf dem Kindle HDX

Wenn Sie den Kindle Fire HDX am Computer anschließen, sind diese Verzeichnisse besonders wichtig:

/DCIM/Camera/ Bilder der eingebauten Kamera.

/Pictures/Screenshots/ Selbst angefertigte Bildschirmfotos.

Documents – laden Sie hier Dokumente ab (etwa DOC- oder PDF-Dateien), die Sie auf dem Kindle Fire HDX verwenden wollen, zum Beispiel auch Apps, die Sie darauf installieren möchten.

Music – Musikdateien, die Sie im Amazon-Store gekauft haben. Die MP3-Dateien von dort besitzen keinen Kopierschutz, Sie können sie also problemlos auf anderen Geräten verwenden. Weitergabe ist jedoch nicht erlaubt. Der Fire HDX kann MP3- und AAC-Dateien (Endung M4A) nutzen. Wenn Sie eigene MP3-Dateien in diesem Ordner ablegen, lassen sie sich vom Menüpunkt Musik abspielen.

Notifications – MP3- oder AAC-Dateien, die Sie in diesem Ordner ablegen, können Sie als Benachrichtigungston in beliebigen Apps auf dem Fire HDX verwenden.

Pictures – unter anderem die Bildschirmfotos, die Sie mit der Screenshot-Funktion angefertigt haben

Books – Bücher im Kindle-Format (.mobi, .prc, .azw, .azw3), die Sie bei Amazon gekauft haben. Eigene eBooks müssen Sie allerdings in den Ordner Documents kopieren, um sie lesen zu können.

Einen ePub-Reader installieren

Es gibt im Grunde zwei Buchwelten. Amazon, mit je nach Schätzung etwa 70 Prozent Anteil weltweiter Marktführer, nutzt sein eigenes Format – und die restlichen Anbieter setzen auf ein anderes, ePub genannt. Ich wette, Sie werden eine Weile brauchen, bis Sie ein eBook finden, das nicht bei Amazon zu haben ist. Und dank der Buchpreisbindung können Sie auch nicht sparen, egal wo Sie einkaufen. Aber vielleicht haben Sie ja schon mal anderswo eBooks gekauft oder wollen sich einfach nicht binden – für diesen Fall im folgenden ein paar Alternativen.

BookViser

BookViser ist ein recht komfortables Lese-Tool, das in Form eines Buchregals daherkommt. Mobi-eBooks mit oder ohne Kopierschutz zeigt es zwar an, kann diese jedoch nicht öffnen. Dafür kommt BookViser mit dem ePub-Format gut zurecht. Hübsch: auf Wunsch greift BookViser auch auf kostenlose Bücher im Netz zu, etwa bei Manybooks.net. Sie können die App im Amazon-Appstore bekommen. BookViser ist werbefinanziert, meldet sich also ab und zu mit Werbung.

EzReader

EzReader ist eine kostenlose Lese-App, die Sie im Amazon-Appstore finden. Sie ist allerdings nicht sehr komfortabel und versagt auch des öfteren.

Aldiko

Die Aldiko-App ist unter anderem bei  AndroidPit zu finden. Es handelt sich um einen weit verbreiteten und ausgereiften eBook-Reader, der mit vielen Formaten zurechtkommt. Aldiko ist kostenlos. Zum Buchshopping verweist es auf Läden unter anderem von Beam, Feedbooks und Smashwords.

Kobo

Kobo kommt ursprünglich aus Kanada, ist aber inzwischen von einem japanischen Anbieter gekauft worden. Die App können Sie von hier herunterladen. Ein eBook-Store ist ebenfalls schon eingebaut.

Moon+ Reader

Der Moon+ Reader ist eine sehr vielfältige App, die weitgehend Absturzfrei mit vielerlei Buchformaten zurechtkommt. Sie ist unter anderem bei AndroidPit zu finden. Die Grundversion ist kostenlos, für 3,90 Euro gibt es eine Pro-Variante ohne Werbung. Schon die kostenlose Version bietet unter anderem Wörterbücher und eine Synchronisation des Lesefortschritts über Dropbox.

Bücher vorlesen

Der Kindle Fire HDX unterstützt zwar theoretisch das Vorlesen von eBooks (Text-to-Speech), jedoch ist dieses Feature bei deutschen Titeln noch nicht aktiviert. Praktischerweise gibt es im Amazon-Appstore Alternativen:

BookListen (0,74 Euro) liest Ihnen eBooks (ePub, Mobi, PDF, DOC) in der Sprache Ihres Tablets vor – in diesem Fall Deutsch. Das funktioniert gut, allerdings nicht bei eBooks mit Kopierschutz (AZW). Ich habe nicht herausgefunden, wie man die App auf englisches Vorlesen umstellen kann. Vermutlich muss man dazu den Fire HDX insgesamt auf Englisch umschalten.

PDF-to-Speech (2,99 Euro) liest ebenfalls eBooks in den meisten Formaten vor. Über “Einstellungen” können Sie hier auch die Sprache festlegen. Die App kann auch auf Dateien auf Google Drive oder bei box.net zugreifen. PDF-to-Speech erlaubt noch weitere Komfort-Einstellungen und kann zum Beispiel auf das Vorlesen von Kopf- und Fußzeilen verzichten.

Beide Apps arbeiten auch im Hintergrund; Sie können sich also vorlesen lassen, während Sie sich mit anderen Tätigkeiten befassen.

Mehr Ordnung im Bücherregal

Die Lese-App des Fire HDX bietet nach wie vor nicht die vom eInk-Kindle bekannten Sammlungen (Collections). App-Programmierer haben das erkannt. Am gelungensten finde ich die App “Collections for Kindle Fire HD”, die Sie für 2,29 Euro im Amazon-Appstore finden. Sie funktioniert auch  mit dem Fire HDX problemlos. In einem virtuellen Bücherregal können Sie Ihre eBooks damit nach eigenem Gutdünken sortieren, etwa nach Genre oder Autoren – ganz wie Sie möchten. Die App kommt auch mit Umlauten gut zurecht.

Eine Alternative ist die App “Kindle Fire Book Collections” (2,30 Euro im Amazon-Appstore). Sie organisiert in einer moderneren Ordner-Struktur, hat allerdings Probleme mit Umlauten: Bei Titeln mit Umlauten erscheinen seltsame Zeichen im Titel.

Aus beiden Apps können Sie Ihre eBooks direkt zum Lesen in der gewohnten Umgebung öffnen.

Akkulaufzeit erhöhen

Der Kindle Fire HDX hat durchaus noch Verbesserungsbedarf, was die Akkulaufzeit betrifft. Die meiste Energie genehmigt sich dabei der Bildschirm, mit recht großem Abstand gefolgt von der WiFi-Verbindung. Auch das Abspielen von Musik (und Video) trägt nicht unerheblich zum Stromverbrauch bei.

Um den Fire HDX möglichst lange nutzen zu können, ist es deshalb sinnvoll, vor allem die Helligkeit des Bildschirms herunterzuregeln. Wird das WLAN nicht gebraucht, sollten Sie es abschalten. Und ob Sie während des Lesens Musik hören, entscheidet leider auch darüber, wie lange sie lesen können. Ohne WLAN komme ich üblicherweise bei etwas gedimmtem Bildschirm auf Laufzeiten etwas über sieben Stunden, bei stärker gedimmtem Bildschirm auch auf neun.

Ein nützliches Werkzeug, um die Akkulaufzeit zu erhöhen, ist die App ScreenDim, die Sie im Amazon-Appstore bekommen. Sie kann Helligkeit und Kontrast noch weiter herunterregeln, als das System zulässt. Die kostenlose Trial-Version dürfen Sie für drei Tage testen.

Diese und viele weitere Tipps finden Sie in: Kindle Fire HDX – das inoffizielle Handbuch. Anleitung, Tipps, Tricks von Matthias Matting. Der Ratgeber zu Amazons neuestem Tablet führt Sie auch in die versteckten Funktionen des Gerätes und verrät Tricks, die kein offizielles Handbuch kennt.

Kindle Fire HDX – das inoffizielle Handbuch. Anleitung, Tipps, Tricks  „Kindle Fire HDX – das inoffizielle Handbuch. Anleitung, Tipps, Tricks“ beschreibt Amazons neueste Tablets Kindle Fire HDX, Fire HDX 8.9 und Kindle Fire HD mit Fire OS 3.0 in klarem, kurzweiligem Deutsch, ergänzt von hilfreichen Illustrationen. Es lädt zu einer spannenden Entdeckungstour durch die vielfältigen Funktionen ein und lässt den Leser auch in den Tiefen der Konfiguration und des Dateisystems nicht im Stich.
Die hilfreichen Anleitungen entstammen dem umfangreichen Erfahrungsschatz des Autors mit dem Kindle Fire HDX. Alle Tipps & Tricks wurden vor Aufnahme in das inoffizielle Handbuch ausführlich überprüft.
„Kindle Fire HDX – das inoffizielle Handbuch. Anleitung, Tipps, Tricks“ verrät Ihnen, wie Sie Ihr neues Tablet optimal einsetzen. Sie erfahren, wie Sie das Gerät perfekt konfigurieren. Wie funktioniert das Karussell? Wie lassen sich beliebige Apps installieren, wie funktioniert die Synchronisation bei Kalender und E-Mail? Welche Zeitungen und Zeitschriften können Sie abonnieren, wo gibt es die besten Inhalte? Welche Apps sind empfehlenswert? Wie kommt Flash auf den Fire HDX? Wie können Sie WhatsApp nutzen, welche Google-Apps stehen zur Verfügung? (132 Normseiten) hier kaufen!

2 Responses to Fünf Tipps und Tricks zum Kindle Fire HDX

  1. Catsnamespab 16. Februar 2017 at 12:47 #

    Hatte die Katze wusste nicht wie man es nennt. Fand hier eine vollstandige kitten names for girls http://allcatsnames.com/popular-kitten-names-for-girls Liste der Namen fur Katzen.

  2. mamaeka 3. März 2017 at 23:36 #

    Semua orang di dunia pasti memiliki sebuah sistem yang dinamakan otak. Menurut penelitian, otak manusia pada zaman ini adalah yang tercanggih sepanjang sejarah peradaban manusia. Otak kita yang hidup dalam masa sekarang terbukti jauh lebih baik dibanding manusia-manusia yang hidup di zaman purba ribuan dan jutaan tahun yang lalu.Otak sangat berperan penting dalam sistem kerja tubuh manusia. Otak bisa dibilang sebagai komando atas semua hal yang kita lakukan. Namun meski semua orang pasti memiliki otak, banyak diantara manusia yang tidak tahu beberapa keunikan yang terdapat pada fungsi otak, anda mungkin salah satunya. Selain berperan penting dalam keberlangsungan hidup, otak juga memiliki beberapa keunikan yang akan sangat menarik untuk diketahui.Berikut beberapa keunikan yang ada pada otak manusia: Keunikan Fungsi Otak

Schreibe einen Kommentar

© 2013 Johannes Zum Winkel Kreativberatung