Denken Sie sich schlank: die 10 besten Tipps

Endlich abnehmen, diesen guten Vorsatz haben wieder viele Menschen an Silvester gefasst. Eigentlich wissen wir alle ungefähr, wie das geht, aber unsere Willenskraft reicht manchmal einfach nicht aus, den süßen und fettigen Versuchungen zu widerstehen. Im heutigen Artikel geht es um Tipps, mit denen Sie Ihr Vorhaben mental unterstützen können.

 

Denken Sie sich schlank

Tipps aus dem Buch von Anita Heyer

Mit Mentaltechniken den Abnahmeerfolg unterstützen

  1. Ja- und Nein-Seite integrieren: In unserem Inneren gibt es zwei Seiten: Die eine will unbedingt abnehmen, die andere möchte jetzt diese leckere Praline verspeisen – und den Rest der Schachtel am besten auch. Die Nein-Seite grätscht immer dann rein, wenn wir ohnehin einen schwachen Moment haben. Hören Sie der Nein-Seite einmal zu. Die will auch etwas, das gut für Sie ist. Sie warnt uns vor den negativen Konsequenzen des Abnehmens. So eine Gewichtsabnahme kann nämlich einiges im Leben verändern.
  2. Sich selbst an die erste Stelle setzen: Ja sagen ist leichter als nein. Viele Menschen, die häufig ja zum Essen sagen, sagen auch zu anderen Menschen nicht nein. So übernehmen sie zahlreiche Verpflichtungen, die sie eigentlich nicht übernehmen wollten. Dabei ist ein ungewolltes Ja zu anderen ein Nein zu sich selbst! Ein Tipp zum Nein-Sagen gibt es hier.
  3. Motivation durch die Spiegel-Übung: Stellen Sie sich vor den Spiegel und ergänzen Sie die folgenden drei Sätze jeweils mit sieben Antworten (ich wähle den Naman Johanna für die Beispiele):
    •  „Johanna, ich bin stolz, dass du …“
    •  „Johanna, ich vergebe dir dafür, dass du …“
    • „Johanna, heute verspreche ich dir, dass ich …“
  4. Gedanken-Zauber gegen negative Emotionen üben: Diese Ankertechnik ist leider komplex, Details finden Sie im Buch. Emotionen sind wichtig, denn sie steuern unsere Richtung. Negative Emotionen aktivieren jedoch häufig alte Geschichten aus der Vergangenheit. Setzen Sie sich bequem hin und entspannen Sie sich. Machen Sie mit der linken Hand eine lockere Faust und legen diese auf dem Oberschenkel ab. Tippen Sie mit dem Zeigefinger der rechten Hand auf den Zeigefingerknöchel der linken Hand. Zuerst denken Sie an die negative Emotion, dann heben Sie den Kopf („Kopf hoch!“) und schauen in Richtung Decke. Dann tippen Sie auf den Knöchel und ankern das Gefühl. 
  5. Erfolgstagebuch führen: In diesem Buch halten Sie jeden Tag drei Dinge fest, die Ihnen gelungen sind. 
  6. Selbstkorrektur: einen „Schritt“ machen: Eine optimistische Haltung stärkt das Immunsystem. Wenn Sie  in Niederlagen und Misserfolgen schwelgen, überlegen Sie: Wie kann ich anders darüber nachdenken, so dass etwas Gutes entstehen wird?
  7. Rituale und Qualitätspausen einlegen: Welche Rituale helfen Ihnen, sich ins Gleichgewicht zu bringen? Die Tasse Tee am Vormittag? Der Spaziergang? Nutzen Sie diese Rituale gezielt!
  8. Zukunftsfilm drehen: Was sind die Situationen, in denen Sie ungehemmt essen? Wie könnte eine Lösung für jede dieser Situationen aussehen? Überlegen Sie sich Alternativen, dann drehen Sie im Kopf einen Zukunftsfilm, in dem Sie jede dieser Alternativlösungen durchspielen.
  9. Die richtigen Bilder im Kopf entstehen lassen: Sprache lässt Bilder im Kopf entstehen. Sagen Sie „Ich möchte abnehmen“? Formulieren Sie besser um und denken Sie „Ich möchte in die Hose in Größe 38 passen.“. So wird das Bild positiv.
  10. Zukunftsselbst entwerfen: Stellen Sie sich vor, wie Sie aussehen möchten. Fühlen Sie, wie Sie sich in dem Körper bewegen, die Körperspannung, die Energie … Halten Sie dieses innere Bild aufrecht und verknüpfen Sie es mit einem persönlichen Motto, das Sie auf dem Weg in die schlanke Zukunft unterstützt

Viele weitere Tipps, ausführlichere Erklärungen und konkrete Beispiele finden Sie im Ratgeber „Schlank denken – leichter leben: Verführung zum Wunschgewicht“ von Anita Heyer.

Schlank denken – leichter leben: Verführung zum Wunschgewicht  Ratgeber von Anita Heyer: Dieses Buch ist kein Diät-Ratgeber. Es stellt vielmehr alte Denkweisen von Verzicht, Entbehrung und von der maßlos überschätzten Willenskraft infrage. Die Autorin lädt Sie ein, eine neue Art der Wertschätzung Ihres Selbst, Ihres Körpers und aller unbewussten Anteile und Bedürfnisse zu entdecken. Beim Abnehmen spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Entsprechend interdisziplinär ist der in diesem Buch vorgestellte Ansatz aufgebaut. Zahlreiche Methoden sind integriert: – Neurolinguistisches Programmieren – Hypnosystemische Therapie – Energetische Psychologie ? Provokative Therapie – Hirnforschung/Neurobiologie – The Work von Byron Katie Ihnen steht eine aufregende Reise zu mehr Achtsamkeit und zu einer verbesserten Selbstwahrnehmung bevor. Von dem unterwegs dargebotenen Buffet können Sie unbesorgt das nehmen, was Ihnen am besten schmeckt!
(2 Rezensionen, 5,0 Sterne, 128 Normseiten) hier kaufen!

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

© 2013 Johannes Zum Winkel Kreativberatung