Was tun bei Wahrträumen? Wenn man den Tod eines geliebten Menschen träumt …

Meist können wir uns nicht an unsere Träume erinnern, aber manchmal sind sie lebhaft und erschreckend real. Viele Menschen haben bereits einmal ein Erlebnis gehabt, dass sie von einem geliebten Menschen träumten, der im Traum in Gefahr geriet. Können Menschen im Traum in die Zukunft sehen? Und was tut man, wenn man einen sogenannten Wahrtraum erlebt?

 

Ich habe im Traum gesehen, dass …

Tipps aus dem Buch von Walter von Lucadou

Wie man mit Wahrträumen umgeht

Sie wachen auf und haben gerade geträumt, dass ein vertrauter Mensch einen Unfall hatte? Oder an einer Krankheit plötzlich verstorben ist? Viele Menschen beeunruhigt ein solcher Traum natürlich. Und wenn er wahr wird? Oder alles Humbug?

Es kommt manchmal vor, dass die geträumten Erlebnisse tatsächlich wahr werden. Ein solches Erlebnis erschüttert die Menschen in ihrem Inneren zutiefst. Sie machen sich Vorwürfe, ob sie das Ereignis nicht hätten verhindern können.

Psychologe und Physiker Walter von Lucadou sagt im Umgang mit Wahrträumen  folgendes:

Es gibt Wahrträume, spontane paranormale Ereignisse treten durchaus auf, denn viele Menschen, die ein solches Erlebnis hatten, rufen in Freiburg in der Beratungsstelle, die von Lucadou leitet an. Natürlich kann es sich um Zufall handeln, wenn Traum und Zukunft übereinstimmen, aber es ist für den Menschen, der den Traum erlebt hat, sehr belastend. Deshalb empfiehlt Lucadou eine besondere Technik, die er „Bildergalerie“ nennt.

Bildergalerie zum Umgang mit Wahrträumen

  1. Schreiben Sie gleich nach dem Aufwachen Ihren Traum so präzise wie möglich auf. Sie vermeiden so, dass Sie sich hinterher einbilden, weitere Details ebenfalls geträumt zu haben.
  2. Im zweiten Schritt deuten Sie den Traum. Notieren Sie alles, was Ihnen dazu einfällt. Jede Möglichkeit. Seien Sie hier unbedingt genau. Der Tod eines Verwandten im Traum könnte dessen realen Tod bedeuten oder auch eine symbolische Bedeutung haben (Streit, Abbruch der Beziehung, etc.). Für jede Interpretation hängen Sie ein Bild in Ihre imaginäre Bildergalerie. Zusätzlich ergänzen Sie einen Rahmen für eine Deutung, die Ihnen noch nicht eingefallen ist.
  3. Im nächsten Schritt überlegen Sie sich, wie Sie handeln. Sie können Ihren Verwandten bitten, heute vorsichtig zu fahren. Wenn es einen Konflikt gibt, so möchten Sie diesen vor dem im Traum vorhergesehenen Tod vielleicht schlichten. Überlegen Sie sich für jedes Ihrer Bilder einen Weg, wie Sie handeln möchten, falls das Szenario wahr wird.

In der Mehrzahl der Fälle tritt natürlich nicht ein, was wir Schlimmes geträumt haben. Sollte das Geträumte jedoch zur Realität werden, dann sind Sie gerüstet. Sie haben alles getan, was in Ihrer Macht stand. So können Sie verhindern, dass ein Wahrtraum, der eintritt, zu einem psychologisch belastenden Ereignis wird, das Sie Ihr Leben lang nicht mehr loslässt.

Viele weitere Tipps und konkrete Geschichten rund um Spuk, Übersinnliches und dessen Erklärungen finden Sie im Ratgeber „Die Geister, die mich riefen: Deutschlands bekanntester Spukforscher erzählt“ von Walter von Lucadou.

Die Geister, die mich riefen: Deutschlands bekanntester Spukforscher erzählt Ratgeber von Walter von Lucadou: Gibt es Botschaften aus dem Jenseits – oder sind Menschen, die von übersinnlichen Erfahrungen berichten, schlicht und einfach verrückt?
Walter von Lucadou ist Deutschlands Experte Nummer eins zu den Themen Hellsehen, Esoterik und Spuk. Jedes Jahr erreichen ihn Tausende von Briefen, in denen Menschen von Geistern und unheimlichen Phänomenen berichten. Er nimmt sie ernst. Und findet erstmals glaubwürdige Antworten darauf, warum es mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, als unsere Schulweisheit sich träumen lässt.
(24 Rezensionen, 209 Normseiten) hier kaufen!

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

© 2013 Johannes Zum Winkel Kreativberatung