Noch mehr Tipps für Kindle Fire HD

Der Kindle Fire HD ist auf das Amazon-Universum zugeschnitten, soll das günstige Gerät doch in erster Linie die Produkte von Amazon verkaufen. Aber das Tablet ist ein echtes Multifunktionstalent, denn es läuft mit Android 4.0. Wenn man weiß wie, kann man so gut wie alles damit machen. Heute gibt es weitere Tipps und Tricks, wie man das Beste aus dem Tablet rausholen kann.

Kindle Fire HD optimal nutzen

Tipps aus dem Buch von Christoph Prevezanos

Dropbox verwenden

Viele Menschen nutzen die unabhängige Speicherplatform Dropbox. Amazon bietet die App nicht im eigenen Shop an, sie sollen ja die Amazon-Dienste nutzen. Macht nichts, denn Sie können die App auf der Website des Herstellers direkt runterladen und installieren.

Werbung und Empfehlungen abschalten

Amazon empfiehlt ähnliche Artikel wie die, für die Sie sich interessieren. So können Sie neue Produkte entdecken. Trotzdem will nicht jeder diese Empfehlungen sehen. Zum Abschalten öffnen Sie die Statusanzeige und klicken rechts auf „Mehr“. In der Liste mit den Systemeinstellungen tippen Sie auf die Gruppe „Anwendungen“. Tippen Sie auf die Option „Amazon Empfehlungen“, „Die Amazon Empfehlungen anpassen“. In dem Fenster, was sich öffnet können Sie die Produktempfehlungen ausschalten.

Eigene Android Apps installieren

Sie müssen nicht alles bei Amazon kaufen, Apps können Sie auch in anderen Shops kaufen und installieren. Gute Alternativen sind der GooglePlayStore, AndroidPIT, 1Mobile und GetJar. Sie müssen in der Lage sein, die Android-Installationsdateien dort direkt zu kaufen, das sind APK-Dateien. Besuchen Sie entweder den Shop mit ihrem Tablet oder laden Sie die APK-Datei über die USB-Verbindung auf Ihr Tablet. Damit die Installation funktioniert, müssen Sie den Schutz gegen externe Apps vorläufig ausschalten.

Dazu öffnen Sie die Statusanzeige, klicken auf „Mehr“ und wählen „Gerät“. Aktivieren Sie die Funktion „Installation von Anwendungen zulassen“. Sie können die Option nach der Installation wieder deaktivieren, um Ihr Tablet vor ungewünschten Zugriffen zu schützen.

Für die Installation öffnen Sie den Kindle Fire Dateimanager. Falls Sie noch keinen installiert haben, sollten Sie das jetzt tun. Dann gehen Sie in das Verzeichnis, auf das Sie die Datei geladen haben und tippen sie an. Dann öffnet sich das Installationsfenster und Sie können die App installieren. Die neue App unterscheidet sich in der Anwendung nicht von den Amazon-Apps.

Viele weitere Tipps finden Sie im Ratgeber „Das umfassende Handbuch Kindle Fire und Kindle Fire HD“ von Christoph Prevezanos.

Das umfassende Handbuch Kindle Fire und Kindle Fire HD  Ratgeber von Christoph Prevezanos: Der Kindle Fire sowie der Kindle Fire HD sind echte Android-Tablets, Amazon hat beiden Android 4.0 spendiert. Nur die Android-Oberfläche hat Amazon bis ins kleinste Detail auf die Amazon-Welt zugeschnitten. Bevor Sie die Download-Schleusen auf Ihrem Fire öffnen, gibt Ihnen Kindle-Enthusiast Christoph Prevezanos Antworten und Lösungen für viele Probleme, die sich nicht mal eben intuitiv lösen lassen.
Dieses Buch zeigt Ihnen viele Anwendungsbeispiele auch außerhalb der Amazon-Welt, denn manchmal ist es doch auch ganz praktisch, den einen oder anderen Google-Dienst nutzen zu können. Das ist mit Ihrem Kindle-Fire-Tablet durchaus möglich: Hier steht, wie es geht. Natürlich möchten Sie auf Ihrem Tablet auch eigene Dateien verwenden und diese verwalten. Das können Fotos, Videos, Musik oder auch persönliche Dokumente sein, die Sie unterwegs oder im Heimnetz nutzen möchten. Lesen Sie, wie Sie Ihr Tablet mit dem Computer verbinden, eigene Dateien übertragen und diese auch auf mehreren Geräten verwalten. Gerade im Heimnetz kann der Kindle Fire seine vielen Fähigkeiten prima ausspielen. Auch als Arbeitsgerät für die üblichen Internetanwendungen, das Lesen und Schreiben von E-Mails und mehr ist der Kindle-Fire bestens geeignet.
(6 Rezensionen, 5,0 Sterne, 200 Normseiten) hier kaufen!

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

© 2017 Johannes Zum Winkel Kreativberatung