Hochsensibilität und Hochbegabung

Haben Sie manchmal das Gefühl, dass die anderen Ihren Gedankensprüngen und Ideen nicht folgen können? Oder leiden Sie unter der Hektik und dem Lärm, den Ihre Mitmenschen verbreiten? Dann sind Sie möglicherweise hochbegabt oder hochsensibel. Anne Heintze bezeichnet solche Menschen als bunte Zebras. Erfahren Sie im heutigen Artikel mehr über Hochsensibilität und Hochbegabung.

Außergewöhnlich normal

Tipps aus dem Buch von Anne Heintze

Sind Sie ein buntes Zebra?

Wann ist ein Mensch hochbegabt oder hochsensibel? Die Autorin Anne Heintze spricht lieber von außergewöhnlichen Menschen oder bunten Zebras, denn die Grenzen sind fließend. So bezieht sich Hochbegabung nicht nur auf kognitive, intellektuelle und logische Intelligenz. Man denke nur and den begabten Musiker oder an einen Choreografen, der Bewegung so auf die Bühne bringt, dass er die Menschen zu Tränen rührt. Kreativität kann in keinem klassischen Intelligenztest gemessen werden. Hochsensible Menschen sind sozial und emotional sehr intelligent, sobald sie ihre mit ihren besonderen Fähigkeiten und Begabungen gut umgehen können.

Hochbegabte müssten das Leben doch prima meistern können! So denken viele Menschen. Das ist aber häufig nicht der Fall. Die wenigsten Hochbegabten wissen, dass sie hochbegabt sind. Manche Menschen entdecken dies erst, wenn sie den 50. Geburtstag bereits gefeiert haben. Sie spüren, dass sie anders sind, können dies jedoch nicht richtig einordnen.

Hochsensible Menschen leiden häufig unter großem Stress, wenn sie sich nicht zu schützen wissen. Schon die Fahrt zur Arbeit kann für einen Hochsensiblen zum Spießrutenlauf werden. Lärm, Hektik und Kindergeschrei setzen seinen Nerven zu, noch bevor er mit der Arbeit begonnen hat. Manche Hochbegabten entwickeln sich im Laufe ihres Lebens zu Underachievern. Da sie keine Umgebung finden, in der sie ihre (unentdeckte) Begabung ausleben können, verlieren sie die Lust an der Arbeit oder Ausbildung und mauern.

Egal ob hochbegabt oder hochsensibel: Wer sich seiner Ausprägung nicht bewusst ist und sein Leben nicht darauf einrichtet, der hat möglicherweise ein höheres Risiko, einen Burnout oder eine Depression zu erleben. Deshalb ist es wichtig, sich mit diesem Thema zu beschäftigen, wenn man das Gefühl hat, irgendwie nicht richtig dazu zu gehören. Der Austausch mit Gleichgesinnten kann hier guttun, andere Menschen kämpfen mit den gleichen Problemen! Wer seine Eigenschaften kennt und akzeptiert, der kann sie besser nutzen. Der Hochsensible findet eine Möglichkeit, seinen Weg zur Arbeit weniger stressig zu gestalten oder vereinbart mit seinem Arbeitgeber einen Tag Homeoffice in der Woche. Der Hochbegabte lebt seine persönliche Intelligenz vielleicht zunächst im Hobby aus, plant für später eine berufliche Weiterentwicklung.

Wer sich wiedererkennt: In dem Buch von Anne Heinze werden die verschiedenen Formen von Intelligenz und Hochbegabung detailliert vorgestellt, es gibt Listen, anhand derer man sich etwas besser einordnen kann. Hier ins Detail zu gehen, würde diesen Artikel sprengen.

Wer seine spezielle Begabung erkannt hat, trifft bessere Entscheidungen für sich selbst. Lebenskrisen bewältigen sich mit einer guten Portion Humor leichter. Nutzen Sie Ihre Fähigkeiten und erlernen Sie das Hobby, von dem die anderen immer sagen, es sei eines zu viel. Sind Sie sensibel, scheuen Sie sich nicht, sich zurückzuziehen und zu erholen, auch wenn ihr Umfeld behauptet, dass soviel Rückzug nicht normal sei.

Gerade hochsensible Menschen verfügen über eine besonders ausgeprägte Form der Intuition. Lernen Sie, dieser Intuition zu folgen. Hochsensible spüren nahendes Unheil früher als andere. Dies können sie nutzen.

Außergewöhnlichen Menschen kommt zugute, dass der geradlinige Lebenslauf in der heutigen Zeit immer seltener wird. Die Autorin Heintze spricht von mäandernden Lebensläufen, die sich wie ein Fluss mit Schleifen und Umwegen ihren Weg zum Meer suchen. Patchwork-Karrieren werden immer häufiger. Wenn Sie erkannt haben, dass Sie auf dem falschen Weg sind, so scheuen Sie sich nicht, eine Änderung anzustreben. Sie müssen ja nicht gleich am Montag kündigen, aber bis zur Rente in ihrem jetzigen Job bleiben müssen Sie ebenfalls nicht.

Diese und viele weitere Tipps sowie Erfahrungsberichte rund um die Themen Hochbegabung und Hochsensibilität finden Sie im Ratgeber „Außergewöhnlich normal: Hochbegabt, hochsensitiv, hochsensibel: Wie Sie Ihr Potential erkennen und entfalten“ von Anne Heintze.

Außergewöhnlich normal: Hochbegabt, hochsensitiv, hochsensibel: Wie Sie Ihr Potential erkennen und entfalten  Ratgeber von Anne Heintze: Sie erbringen intellektuelle Höchstleistungen, erfassen Zusammenhänge schneller als alle anderen – und bleiben dennoch oft weit unter ihren Möglichkeiten: Viele Hochbegabte, Hochsensible (sehr empathisch) und Hochsensitive (haben den 6./7. Sinn) verfügen über enorme Fähigkeiten, leiden aber oft an ihrer Besonderheit. Coach und Therapeutin Anne Heintze hilft diesen außergewöhnlichen Menschen, ihre Fähigkeiten nicht als Hindernis, sondern als Gabe und Geschenk zu begreifen.
Vor allem jene, die erst im Erwachsenenalter von ihrer Hoch- oder Vielbegabung erfahren, kennen das Gefühl, nicht sie selbst sein zu dürfen und sich ständig anpassen zu müssen – als würden sie wie bunte Zebras aus ihrer Herde herausstechen. Sie haben eine tiefe Sehnsucht danach, ihre Persönlichkeit zu entfalten und mit ihrer Andersartigkeit glücklich zu werden. Anhand vieler bewegender Fallgeschichten und mit erhellenden Hintergrundinformationen aus der Psychologie hilft Anne Heintze, die eigenen Begabungen zu verstehen und das innere Potential endlich voll auszuschöpfen. Ein besonderes Buch für ganz besondere Menschen!(24 Rezensionen, 5,0 Sterne, 224 Normseiten) hier kaufen!

Die Homepage der Autorin finden Sie HIER.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

© 2017 Johannes Zum Winkel Kreativberatung