Droge Zucker – so schaffen Sie den Entzug

Wer kennt das nicht, gerade in der Weihnachtszeit: Manchmal sind wir regelrecht süchtig nach Süßem. In der Tat macht Zucker süchtig, denn er regt das körpereigene Belohnungssystem kräftig an. Sind wir einmal der Sucht verfallen, so stellt sich die Frage: wie werde ich sie wieder los? Mit ein wenig Geduld und den heutigen Tipps werden Sie es schaffen. Und wer den Schrank noch voll Lebkuchen hat: Setzen Sie den Link zu diesem Tipp für den 1. Januar in Ihren Kalender …

 

Droge Zucker

Tipps aus dem Buch von Martina Fontana
Eins vorweg: Es ist ein wenig Hartnäckigkeit gefragt, um der Zuckerfalle zu entkommen. Wer auf Zucker und Weißmehl verzichten möchte, der wird tatsächlich eine Art Entzug erleben. Man könnte ständig essen, nichts macht einen zufrieden und satt, ständig ist man in Gefahr, wieder schwach zu werden.

Die Zuckersucht überwinden

Haben Sie ungesunde Angewohnheiten entwickelt? Welche? Ein Betthupferl? Naschen im Advent, bis die Regale leer sind? Glauben Sie, dass Sie es eh nicht schaffen, ohne Zucker und Süßes auszukommen?
Jetzt ist es ja eh egal …
Spüren Sie solche Glaubenssätze und Gedankenmuster unbedingt auf!

Mit Willensstärke alleine ist es langfristig nicht machbar. Die erlahmt nämlich irgendwann und dann fühlen wir uns wie ein Versager. In der Zwischenzeit kostet uns der Verzicht viel, viel Kraft.
Wann essen Sie, ohne dass Sie Hunger haben? Schreiben Sie auf, in welchen Situationen Sie schwach werden, obwohl Sie keine Nahrung benötigen. Beginnen Sie mit diesen Situationen, indem Sie den Zucker weglassen. Keine Marmelade zum Frühstück, kein Betthupferl zur Nacht.

Visualisieren Sie positiv: Denken Sie nicht daran, dass sie es nicht schaffen, sondern stellen Sie sich vor, wie Sie im Supermarkt gesunde Lebensmittel einkaufen und sich etwas Gesundes kochen. Sie sind der Held oder die Heldin in ihrer eigenen Visualisierung, nicht jemand anders!

Wenn Sie die Gier nach Süßem zu übermannen droht, versuchen Sie folgende Atemübung:

  • Atmen Sie tief ein und denken Sie dabei: „Das Verlangen kommt.“
  • Atmen Sie langsam aus und denken Sie: „Das Verlangen geht.“

Kochen Sie lieber selbst, viele Fertiggerichte enthalten auch dann viel Zucker, wenn man es gar nicht vermutet. Auch Bewegung wird Sie beim Entzug unterstützen.

Viele weitere Tipps und konkrete Fallbeispiele finden Sie im Ratgeber „Voll auf Zucker!: Wie Sie die Sucht nach Süßem überwinden“ von Martina Fontana.

Voll auf Zucker!: Wie Sie die Sucht nach Süßem überwinden  Ratgeber von Martina Fontana: Süß schmeckt gut – doch wer zu viel Zucker konsumiert, wird süchtig, produziert „Hüftgold“ und riskiert langfristig gesundheitliche Probleme. Dieses Buch zeigt erprobte Wege für einen gesunden Umgang mit der süßen Droge. Es enthält ernährungsphysiologische Basis-Infos (u.a. über Stevia), mentale Taktiken, Fallbeispiele, Tipps für den Einkauf sowie leckere, vitaminreiche Rezepte. (14 Rezensionen, 4,0 Sterne, 161 Normseiten) hier kaufen!

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

© 2017 Johannes Zum Winkel Kreativberatung